Mit den ersten Sonnenstrahlen kommt die unbändige Lust auf Frühling. Wir wollen unsere hellen Sneaker wieder ausführen, uns von den dicksten Pullis allmählich verabschieden und freuen uns auf die schönsten Monate jeden Jahres.

Damit wir auch aktiv, frisch und vor allem gesund in die neue Saison starten, warten hier vier Saft-Rezepte auf Dich. Sie ersetzen den nötigen Schluck Kaffee am Morgen, den Griff zum schnellen, nährstoffarmen Frühstück und geben deiner Gesundheit den ersten Kick Richtung selfmade glow von Innen und Außen.

Die Basis der Säfte sind:

  • 3cm Stück Ingwer
  • eine Zitrusfrucht, am besten die Zitrone
  • Wasser

TheBase

Zitrone + Ingwer (+ Honig)

Den Start macht der Aufwach-Klassiker: Zitrone und Ingwer. Wer es für den Anfang süßer braucht, kann gerne noch einen Schuss Süßungsmittel nach Wahl, am besten regionalen Honig.
Ingwer, Zitrone und etwas Wasser kommen in den Mixer. So stellt man sicher, dass auch wirklich all die guten Nährstoffe im Körper landen.
Die Säure der Zitrone und die Schärfe des Ingwers beleben. Perfekt für die ersten Morgenstunden.

MorningSun

TheBase + Blutorange + Kurkuma

Als Variation kommt nun ein kleines Stück Kurkuma (alternativ als Pulver) und eine Blutorange hinzu. Taste Dich lieber langsam an den Kurkuma heran, schon wenig davon schmeckt sehr prominent hervor.

(links MorningSun, rechts TheBase)

Während die ersten beiden Säfte wahre Energiebomben sind, aber keinesfalls als Frühstück gelten können, werden die nächsten beiden deinen ersten Hunger stillen.

CreamySundaze

TheBase + Banane + Cashews + Mandelmilch

Verführerisch Cremig und endlich mal nicht so sauer: Mit diesem Saft lässt sich der erste Hunger bekämpfen während man auf den Sonntagsbrunch wartet.
Zusätzlich zur gewohnten Basis landen nun eine Banane, Handvoll Cashews (5-6 Stück) und ein Schuss Mandelmilch statt des Wassers im Mixer.
Dieser Saft zählt eher zu den Smoothies und hat auch eine ordentliche Portion Proteine und gesunde Fette an Board.

GreenDream

TheBase + Sellerie + Gurke + Banane

Isst Du ausreichend (grünes) Gemüse um deinen Nährstoffhaushalt zu decken?
Alles in den Mixer zu schmeißen ist eine hervorragende Alternative zum aufwändigen Gemüse Schnippeln vorm Kochen.
Verwendet wurden eine Stange Schnittsellerie, eine Banane, 6cm einer Gurke sowie die Basis-Zutaten.
Wieso Sellerie?  Neben seinen antioxidantiven Eigenschaften wirkt er auch schützend für den Magen. Und ein gesunder Magen gehört nun mal dazu!

Ähnliche Gläser gibts hier, und meine Glas-Strohhalme findet ihr dort. Als Mixer habe ich einen Vitamix benutzt.

Ich hoffe, dir haben meine Inspirationen für selbstgemachte Säfte gefallen.
Was für Säfte magst du am liebsten?
Oder bist du der bessere Saft- und Smoothie-Profi und hast Tipps für mich?
Dann schreib sie mir doch gerne unten ins Kommentarfeld.

Total
7
Shares

Jetzt Abonnieren und nichts mehr verpassen

Wenn du keinen meiner neuen Beiträge verpassen willst melde dich jetzt für meinen Kostenfreien Newsletter an

5 comments

  1. Hallo,

    Ich glaube ich oder eine Freundin haben schon mal gefragt ob du mal über dich und deinen Freund schreiben kannst? 🙈 hab deine schöne Handyhülle auf deinem neuen Instagrambild gesehen und die sieht total knuffig aus 😍

    Ganz liebe Grüße ☀️

    1. Hallo Hannah,
      Ja die habe ich von meinem Freund zu Weihnachten bekommen. 😊
      Was genau interessiert euch denn? Dann kann ich mal überlegen, wie ich das vielleicht mal in einem Post integrieren kann.

      Liebe Grüße, Johanna

      1. Ich würde zum Beispiel gerne wissen wie ihr euch kennen- und dann lieben gelernt habt. Finde sowas immer super schön zu lesen und es gibt mir selbst Mut nicht die Hoffnung zu verlieren 🙈

        1. Hallo Lisa,
          Ich verstehe, dass euch dieses Thema interessiert. Obwohl es ein so wunderschönes ist, sind die damit verbundenen Erfahrungen und Geschichten gleichzeitig sehr private und persönliche, die ich nicht in großem Umfang auf meinem Blog erläutern möchte. Ich hoffe, ihr versteht das.
          Falls wir uns aber mal persönlich über den Weg laufen sollten, können wir gerne darüber quatschen. 😉

          Liebe Grüße
          an dich und deine Freundinnen
          Johanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*