Loading...
Nachhaltige_Bademode

Der Frühling steht vor der Tür und direkt kreisen in meinem Kopf wieder Gedanken an eine meiner liebsten Kleidungsstücke: Bikinis, Einteiler und Strandmode. Fischernetze, PET-Flaschen und lokale Stoffreste werden verwendet um als nachhaltige Bikinis ein zweites Leben zu haben.

Wenn Du mehr über (Gründe für) Fair Fashion lesen möchtest, kannst Du gerne mal auf diesem Artikel von mir vorbeischauen: Wissenswertes über Fair Fashion. Außerdem habe ich eine kleine Liste zusammengestellt, mit den besten nachhaltigen Modemarken.

Heute stelle ich Euch die fünf schönsten nachhaltigen Bademode Marken vor, welche Bademode aus recycelten Fasern produzieren. Faire Entlohnung, frei von Schadstoffen und im Einklang mit Umwelt und Natur: Diese faire Bademode Marken solltest du kennen: 

1. allSisters – Nachhaltige Bademode aus Barcelona

Die spanische Bademode Marke steht für hochwertige Materialien und minimalistische Designs. In Handarbeit in Portugal gefertigt entstehen Bikinis und Einteiler, die durch ihre asymmetrischen Cut-Outs richtige Eye-Catcher für den Strand, Pool oder auf der Liegewiese sind.

Für die nachhaltigen Bikinis werden recycelte Materialien aus Italien verwendet, welche das Made in Green Siegel von OEKO-TEX tragen. Diese Zertifizierung zeigt, dass keine schädlichen Stoffe verwendet werden und die Bademode von allSisters in umweltfreundlicher und fair entlohnter Arbeit produziert wird. Die nachhaltige Modemarke aus Barcelona arbeitet mit lokalen Unternehmen zusammen um Stoffe und Fasern lokal weiterzuverwenden. 

AllSisters nachhaltiger Badeanzug
allSisters_WhiteSwimsuit

Die Preise für einen Einteiler aus recycelten Materialien starten ab ca. € 122,- und die nachhaltigen Bikini Tops und Unterteile ab € 45,-. Alle Designs der Fair Fashion Brand sind in den Größen XS bis XL verfügbar.

2. Aya Label – Nachhaltige Bikinis benannt nach einer griechischen Göttin

Aya Label ist eine nachhaltige Bademode Marke, die ihre Inspiration aus der griechischen Mythologie zieht. Für die erste nachhaltige Bademode Kollektion des Labels war die griechische Göttin “Gaia” Namensgeberin. Alle darauffolgenden Kollektionen sind nach anderen griechischen Göttinnen benannt. 

Aya Label: “… and god created Women.”

Die nachhaltige Swimwear Brand spendet einen Teil des Erlöses an Umweltschutzorganisationen zum Schutz der Weltmeere. Außerdem werden zur Produktion der Bikinis und Einteiler ausschließlich ECONYL® also nachhaltige Polyamid Fasern verwendet. ECONYL® ist eine Nylonfaser, welche aus Fischernetzen und anderen Nylon Abfällen recycelt wird. Produziert wird in einer kleinen Fertigung in Istanbul. Aya Label sichert durch regelmäßige Besuche die faire Entlohnung und sicheren Arbeitsbedingungen ihrer Mitarbeiter. 

Die Bademode von Aya Label ist langlebig und kann auch Chlorwasser, Salzwasser, Sonnencreme und Körperöle standhalten. 

AyaLabel_BikiniBlack
AyaLabelBikini

Alle Bikini Tops und Bottoms von Aya Label lassen sich problemlos miteinander kombinieren, so dass man sich ein Bikini Set frei zusammenstellen kann. Bei den Bikini Unterteilen habt ihr die Wahl zwischen körperbedeckend, High Waisted oder wenig Stoff – ganz nach Deinen Vorlieben. Eine Bikinihose von Aya Label kostet ca. € 45,- und die nachhaltigen Bikini Tops € 48,-. Diese Größen sind verfügbar: XS bis XL.

3. Underprotection – Einzigartige Muster und Nachhaltigkeit in jeder Hinsicht

Für die Fair Fashion Brand Underprotection spielt soziale und Umwelt Verantwortlichkeit eine große Rolle. Die zertifizierte B Corporation™ ist gesetzlich dazu verpflichtet ihren Einfluss auf Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten und auf die Umwelt stetig zu überprüfen. 

Die einzigartigen Designs der fairen Bademode, Unterwäsche und Nachtwäsche Marke besteht zum Beispiel aus den nachhaltigen Materialien Tencel Lyocell oder Bio Baumwolle. Alle synthetischen Stoffe, die für die Bademode verwendet werden, sind zu 100% recycelt und GRS sowie OEKO-TEX zertifiziert. Die GRS Zertifizierung sichert hierbei, dass es sich bei den Materialien wirklich um recycelte Stoffe handelt und das OEKO-TEX Siegel zeigt eindeutig, dass alle Materialien frei von Schadstoffen und umweltbelastenden Chemikalien ist. 

Underprotection hat Nachhaltigkeit in Mode perfektioniert: Von Materialien über die Produktion der Bademode bis hin zu der Verpackung und Versandoptionen. 

https://www.instagram.com/p/CEpOQ56JbCm/

Neben der nachhaltigen Bademode findet ihr bei Underprotection auch wunderschöne faire Lingerie und Nachtwäsche. Die Preise für ein Bikini Oberteil der Fair Fashion Marke beginnen bei ca. € 50,- und ein Einteiler von Underprotection kostet zwischen € 110,- und 160,-. Größen sind in XS bis XL verfügbar. 

Mein Lieblingsprodukt der aktuellen Kollektion ist der Bikini mit Leo-Print

https://www.instagram.com/p/CDGWPHBp3g5/

4. MY MARINI

Das Hamburger Fair Fashion Label kreiert stilvolle Bademode in hochwertiger Qualität. Die Designs sind wunderschön und zugleich funktionell, so dass sie auch zum Surfen getragen werden können. Komfortabilität und sich in den Designs wohl zu fühlen stehen an vorderer Stelle.

Die nachhaltige und faire Bademode von MY MARINI wird in Italien produziert. Auch hier spielen alte Fischernetze eine Rolle: Ausschließlich nachhaltige Materialen wie ECONYL® werden verwendet um die Umwelt zu schützen. Die Fasern sind sowohl OEKO-TEX als auch GRS zertifiziert. Die Bikinis und Einteiler der fairen Bademode Marke schützen Dich und deine Haut außerdem von der schädlichen Sonnenstrahlung (UV Schutz 50+).

Die Langlebigkeit der Bademode wird durch die herausragende Qualität der Produkte des fairen Labels gewährleistet. ECONYL® ist dafür bekannt, dass es sehr flexibel und dehnbar ist. Außerdem sind die Bikinis und Einteiler zweischichtig.

MY MARINI bietet viele diverse Styles, Größen und Farben an – so ist für jeden etwas dabei. Mein Lieblingsprodukt der aktuellen Kollektion ist der Einteiler in gelb-weiß mit hübschem Rückenausschnitt, in dem ich mich auf dem auf dem Surfboard vorstellen kann.

Die Einteiler von MY MARINI kostet im Schnitt € 190,- und ein Bikini Set aus Oberteil und Unterteil starten bei € 160,-.

https://www.instagram.com/p/CK_ySvbgY_L/

5. FISCH – Bademode aus Handarbeit in Italien

Das nachhaltige Label aus Italien verwendet die nachhaltige Nylonfaser ECONYL®. Die Bikinis und Badeanzüge von FISCH werden in Handarbeit in Italien produziert.

https://www.instagram.com/p/CG-5hn1ggSW/

Die Designs erinnern an den europäischen Sommer und machen Lust auf Pasta, Rosé und ein italienisches Eis. Mein Lieblingsprodukt, das auf jeden Fall auf meiner Wunschliste landen wird ist der Badeanzug mit tiefem Ausschnitt. Die Preise für ein Bikini Set von FISCH Swim belaufen sich auf ca. € 200,-. Einen der schönen Einteiler der fairen Bademode Marke aus Italien kostet € 210,-. Leider sind nur Größen S bis L vorhanden.

https://www.instagram.com/p/CKPQ0c6gyRy/
white_swimsuit

Dieser Blogartikel enthält Affiliate Links. Das bedeutet, dass die Betreiber des Blogs im Falle eines Kaufs einen kleinen Prozentteil des Erlöses bekommen. Dies dient der Finanzierung dieses Blogs. Es entstehen Euch keine Mehrkosten, wenn ihr über einen der Links etwas kauft. Vielen Dank für Euer Vertrauen, Johanna xx.

3 Replies to “Slow Fashion Guide | 5 nachhaltige Bademode Marken”

  1. Nachhaltige Modelabels: Diese 6 Fair Fashion Marken solltest du kennen – hannicoco says: 4. März 2021 at 14:32

    […] Du Dich für nachhaltige Bademode interessiert, lese gerne in meinem Slow Fashion Guide über Bademode […]

  2. Nachhaltige Mode // Wissenswertes über Fair Fashion – hannicoco says: 4. März 2021 at 14:35

    […] jetzt erfahren möchtest, welche aus meiner Sicht die besten Fair Fashion Marken sind oder welche nachhaltigen Bademode Marken ich empfehlen kann, dann kannst Du gerne an diesen Stellen […]

  3. NU-IN | Meine Erfahrung mit dem nachhaltigen Modelabel - hannicoco says: 6. April 2021 at 15:24

    […] Slow Fashion Guide: 5 nachhaltige Bademode Marken […]

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">html</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*